Reiche Bescherung

8 BVN- Bullen unter den Top Ten!

Weihnachten

Liebe Mitglieder, Kunden und Freunde des BVN,

 

es dauert nicht mehr lange: Weihnachten steht schon vor der Tür. Ein ereignis-

und arbeitsreiches Jahr neigt sich für Sie dem Ende zu. Wir wünschen Ihnen, dass Sie zufriedener als letztes Jahr auf dieses Jahr zurückblicken können und zum Ende können wir Sie noch reich beschenken.

Für den BVN und in der Zucht war nämlich bereits an Nikolaus der Tag der Bescherung. Beim Öffnen der Zuchtwertlisten trauten wir unseren Augen nicht. War der „Sack“ doch randvoll gefüllt. Unter den Top 10 der nachkommengeprüften, erbfehlerfreien Bullen stehen 8 BVN Bullen.

WABAN-To HASKA AT126236628 Holzer, Pabneukirchen (2016 Lustenberger)

Die Wahnsinns- Bullen!

Dem aber nicht genug, denn diese Bescherung sprengte alles bisher da gewesene. Waren wir mit VILLEROY ja bereits beim letzten Mal in neue Sphären in der Zucht befördert worden. Lässt uns die gigantische Entwicklung von Waban auf 147 Punkte schier sprachlos werden. Wer hätte geglaubt, dass wir nun sogar wieder weit über der Exklusivmarke von 140 Punkten liegen? Und wer hätte gedacht, dass dieser bewährte, seit vorletztem Jahr nachkommengeprüfte Bulle WABAN sich durch seine leistungs- und fitnessstarken Töchter nochmal so exorbitant steigern kann?

Das größte Geschenk sind für Sie und damit auch für uns, Bullen, die sich durch ihre Töchterleistungen steigern können. Dann haben Sie Genetik im Stall mit der es sich hervorragend arbeiten lässt und wir haben Ihnen die beste und nachhaltigste Genetik geboten, die für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet ist.

VILLEROY kann seine Ausnahmestellung auf seinem herausragend hohen Niveau mit einem Gesamtzuchtwert von 139 voll bestätigen. Seine im Durchschnitt gerade mal 1 cm kleineren Töchter sind extrem funktional und belegen dies mit einer Top- Nutzungsdauer von 118.

VILLEROY-To. RANKE DE0949410898, Schütz, Mainleus (2017-07 KeLeKi)

VILLEROY-To. RANKE DE0949410989, Schütz, Mainleus (2017-07 KeLeKi) - Euter

VILLEROY_BALU_AT522013628_Seifried_Frankenmarkt

VITAMIN 190027 (2017-04 Keleki)

VITAMINe für den Winter

Im Windschatten dieser beiden Ausnahmebullen kann sich VITAMIN, ein Vanadin-Sohn aus der Winnipeg-Tochter Bombe vom Betrieb Estelmann in Gerolfing als mit großem Abstand höchster Neueinsteiger platzieren. VITAMIN überzeugt neben seiner gigantischen Fleischleistung und der guten Fitness vor allem auch in der Milchleistung. Durch seine exterieurmäßig ansprechenden Töchter konnte er sich im MW um 4 Punkte steigern und kommt auf den herausragenden Gesamtzuchtwert von 137 Punkten. Im Flow der letzten und dieser Zuchtwertschätzung könnte man den Eindruck gewinnen, es wäre ganz normal, wenn Bullen im Zuchtwert immerzu oder stärker ansteigen. Nein, das Normale ist die Abschreibung, d.h. alle Tiere müssen sich dem genetischen Fortschritt beugen und verlieren deshalb von ZWS zu ZWS, im Normalfall ein Verlust von 0,5 bis 1 Punkt pro Zuchtwertschätzung. In der Regel müssen sich alle unsere Tiere dem genetischen Fortschritt beugen und verlieren deshalb. „ Ja, aber die BVN- Bullen steigen doch so oft!“ so am 4.12. ein Landwirt bei der Mitgliederversammlung zu mir. Ja, man könnte fast diesen Eindruck gewinnen bei den Entwicklungen, die so mancher Bulle in den letzten Monaten genommen hat.

MOGUL 171266 (2017-09 Tirgu Mures) rechts

Der MOGUL unter den Manigo´s!

Und auch der nächste Einsteiger erklomm die Top Ten aufgrund seiner Wahnsinnsentwicklung. Bezeichnend der Name für den Anpaarungsvertrags (AV)- Bullen vom Betrieb Ott in Grub MOGUL. Er stammt aus der noch lebenden, siebenkälbrigen Vanstein- Tochter Nichte, aus der auch der genomisch beste Manton- Sohn MACHT stammt. GZW 132, eine extrem ausgeglichene Vererbung in MW 116, FW 118 und Fitness 117 und ein tolles Exterieur, dass insbesondere in Fundament 115 und Euter 116 begeistert, machen ihn zu einem wahren MOGUL der Fleckviehzucht zum breitest einsetzbaren Neueinsteiger.

Genetik: 1 mit Stern!

Der Dritte im Bunde der Neueinsteiger, macht seinem Namen alle Ehre. SEHR GUT ist ein Serano Sohn vom Betrieb Kilian in Nenzenheim aus der schaubekannten Kuh Emili, die wohl zu den schönsten Winnipeg Töchtern zählt. Mit über +1000 ZW Milch kg lässt er keine Wünsche offen und auch in der Fitness und im Exterieur hebt er sich SEHR GUT, sogar extrem gut von seinen Halbgeschwistern ab.

SEHRGUT-To MARLISE DE 09 50494263 Falk GbR, Sugenheim - Euter 2

SEHRGUT-To MARLISE DE 09 50494263 Falk GbR, Sugenheim - Euter

SEHRGUT-To MARLISE DE 09 50494263 Falk GbR, Sugenheim

SEHRGUT-To ROMEIKA DE 09 50457265 Zü Bürger - Euter

SEHRGUT-To ROMEIKA DE 09 50457265, Zü Bürger

SEHRGUT_EMCO_AT082533329_Holzmann_Weibern

SEHRGUT_SORITA_AT093452829_Simmerer_Manning

SEHRGUT_SORITA_AT093452829_Simmerer_Manning_Stimmung

SEHRGUT-Mutter EMILI + Weinprinzessin Susanne (2)

SEHRGUT-Mutter EMILI + Weinprinzessin Susanne (4)

SEHRGUT-Mutter EMILI + Weinprinzessin Susanne (7)

SEHRGUT-Mutter EMILI 0974542558

EVERGREEN-To DE0948470307 (2017-11 KeLeKi)

Genomisch stark gefragt, jetzt nachkommengeprüft!

Neben diesen hervorstechenden Neueinsteigern finden sich in der Zuchtwertschätzung nun auch bekannte Bullen, die bereits als genomische Jungvererber stärker eingesetzt wurden, wieder. Der höchste unter Ihnen ist POLAROID mit GZW 127 und Stärken in der Leistung und Zellzahl. Auch INCREDIBLE PP schafft GZW 126 und ist damit der zuchtwerthöchste, nachkommengeprüfte reinerbige Hornlosbulle den es bis dato gab, zudem hebt er sich damit extrem von seinem Vater ab. Seine extrem kurzen Striche mit 66 dürften ihn aber begrenzen. Der dritte ist EVERGREEN, der am stärksten eingesetzt wurde. Er bestätigt seine Zuchtwerte mit GZW 125 und bringt exterieurmäßig sehr ansprechende Töchter. Auch die Linienalternative WARRIOR, ein AV- Bulle vom Betrieb Nutz in Kleinalfalterbach bestätigt das in ihn gesetzte Vertrauen. Diese Bullen landen nun bei Ihrem Erwartungswert und sind dabei die positivsten der stark eingesetzten genomischen Jungvererber.

Insgesamt 15 neue Bullen

Wie MOGUL oder VITAMIN wurden auch die folgenden, ebenfalls positiv nachkommengeprüften neuen Bullen fast gar nicht als genomische Jungvererber eingesetzt: MOHIKANER, ein Manigo- Sohn mit Allroundeigenschaften aus einer sehr langlebigen Kuhlinie, MOGLI, ebenfalls ein kompletter Manigo- Sohn aus der WETTENDASS- Mutter, MAMMAMIA, als Mammut- Sohn eine wahre Rarität mit ebenfalls langlebiger Kuhlinie im Hintergrund, SECUNDUS, ein weiterer Serano- Sohn und JESSASNA, ein hochinteressanter Hermann- Sohn aus dem AV mit sehr gutem Exterieur und GZW 122 Dies zeigt einmal mehr, dass man bei der Auswahl der Genomischen für seine Herde eben nur manchmal richtig liegt und die herausragenden Bullen oft nicht erwischt. Eine Auswahl nur nach Ankaufspreis des Bullen ist somit das schlechteste Selektionskriterium.

Nachhaltige Genetik

Sie sehen, dass unser Jungbullenankauf sehr erfolgreich ist und in der Quantität weit über den Erwartungen liegt. Noch entscheidender ist aber die Qualität der Bullen und als BVN zählt für uns nicht nur, dass ein Bulle einmalig gut in der ZWS auffällt, sondern immer wieder können Sie und wir uns über diese Nachhaltigkeit unserer Produkte freuen. Die Liste an Bullen ist lange: ROYAL; WIEWEIT; MACBETH; MAGISTRAT, HURLY sind neben dem anfangs beschriebenen WABAN nur einige Beispiele. Fast schon kommt man sich wie ein Kind an Weihnachten vor. Die Vielzahl der Geschenke überfordert Einen fast. Doch jedes Kind wird Ihnen bestätigen: „ Lieber zuviele Geschenke als gar keine!“ Dementsprechend wünschen wir Ihnen viel Spass beim „Auspacken und Auswählen!“ Sollten Sie Unterstützung benötigen, besuchen Sie uns doch auf den Managementtagen oder beim FEN-Club.

 

Ansonsten bleibt unsnur, uns für die Zusammenarbeit und ihr Interesse in 2017 zu bedanken, wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest; ein paar Momente um wieder Kraft zu schöpfen für´s Neue und einen guten Start in 2018. Züchterisch und für Ihre Kühe könnte er nicht besser sein.