Erzeugung von In Vitro-Embryonen

So lebt Ihre beste Kuh durch Ihre Kälber weiter

Die Schlachtung einer Kuh muss nicht das absolute Ende sein?!

Der BVN bietet mit dieser Technik die Möglichkeit, aus geschlachteten Kühen Embryonen zu erzeugen. Aus den Eierstöcken werden Eizellen gewonnen und im Labor für die In-vitro-Produktion bearbeitet. Damit können noch weitere Nachkommen von Spitzenkühen erzeugt werden.

Die produzierten transfertauglichen Embryonen werden auf zyklussynchrone Empfängertiere übertragen oder tiefgefroren.

Seit dem Einsatz neuer Techniken ist das Geburtsgewicht der Kälber vergleichbar mit dem von konventionellen Kälbern.

Damit haben Sie von Ihrer besten Kuh auch nach deren Schlachtung noch Nachkommen zu erwarten.

 

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte zwei Wochen vor der Schlachtung:

Dr. Wöhl- Wenigerkind Adriane

 

 

  ivf-labor@web.de
  + 49 9161 787 333
  + 49 9161 787 250

In Vitro

Dr. Wöhl-Wenigerkind Adriane
In Vitro

ivf-labor@web.de
+49 9161 787 333
+49 9161 787 250