EUROgenetik – Mitgliederversammlung in Alsfeld

Bild-1_hochformat

EUROgenetik – Mitgliederversammlung in Alsfeld

Qnetics lud am 09. Juni 2023 zur heurigen Mitgliederversammlung der EUROgenetik EWIV nach Alsfeld, Hessen. Zeitgleich war die Hessenhalle in Alsfeld Austragungsort der German Dairy Show 2023, deutsche Nationalschau mit den 6 wichtigsten Milchrassen.

 

 

 

 

 

 

 

2022 – ein Jahr der Veranstaltungen

Der Geschäftsbericht über das abgelaufene Jahr 2022 war ebenfalls geprägt von zahlreichen Veranstaltungen, welche nach der Zwangspause wieder über die Bühne gingen. EUROgenetik präsentierte Nachzuchtgruppen bei der Landesschau in Tirol, bei der Bundesfleckviehschau Österreich in Freistadt und bei der Agraria in Wels. Die Präsentation der EUROgenetik-Bullen in Hohenzell im Zuge des Fleckvieh-Weltkongresses wurde international gewürdigt und war sicher ein züchterischer Höhepunkt. Ein weiterer Höhepunkt war auch die EuroTier in Hannover, wo am Gemeinschaftsstand das konkurrenzlose Hornlos-Angebot besonders herausgestellt wurde und das Fleckvieh-Portfolio an Spitzenbullen international begeisterte.

 

 

Bild-2_querformat

Geschäftsführerwechsel

Aufgrund des bevorstehenden und verdienten Ruhestands von Dr. Johannes Aumann wurde bei der Mitgliederversammlung die Geschäftsführung ab 01. Juli 2023 neu bestellt. Dr. Stefan Neuner wird neben Ing. Christian Straif die EUROgenetik weiter in die Zukunft führen. Somit ist man wie bisher mit einem arbeitsteiligen Geschäftsführer-Duo neu aufgestellt. Der Sitz der EUROgenetik EWIV bleibt beim Besamungsverein in Neustadt an der Aisch. Besonderer Dank gebührt Dr. Johannes Aumann, der seit Gründung der EUROgenetik die Zusammenarbeit der Basisorganisationen prägte und forcierte. Seine fachliche Kompetenz sowie seine ruhige und wertschätzende Art sind immer Garant für konstruktive Sitzungen mit dem Ziel, beste Genetik für die Mitglieder zu fairen Preisen bereit zu stellen. Danke für die Zusammenarbeit!

 

 

Abbildung-1

Spitzenbullen für unsere Zuchtbetriebe

Neben den üblichen Regularien richtete sich der Blick bei der Mitgliederversammlung vor allem auch auf den Bullenankauf im letzten Jahr. Die EUROgenetik-Partner stellten im vergangenen Jahr insgesamt 152 Fleckvieh-Bullen ein, wobei neben der Spitze in den Toplisten vor allem auch die Breite der Genetik in Linien und Vererbung besonders Berücksichtigung finden. Sowohl bei den Jungbullen als auch bei den Nachkommen geprüften Bullen stellt EUROgenetik aktuell die Nummer 1 bei Fleckvieh, beide zudem natürlich hornlos:

  • 1 Jungbullen: MEGASTAR Pp*
  • 1 Nachkommen geprüfte Bullen: MONOPOLY P*S

 

Als Gradmesser für die bestmögliche Rekrutierung von Genetik für die Mitglieder der EUROgenetik gilt immer noch die Konkurrenzfähigkeit der Nachkommen geprüften Bullen. Die Toplisten belegen die sehr gute Arbeit bei der Umsetzung der Zuchtprogramme in den Basisorganisationen (siehe Abbildung 1).

 

Die EUROgenetik bedankt sich bei ihren Züchtern, Mitgliedern und Kunden für das Vertrauen und bei den Organisationen in der internationalen Fleckviehzucht für die gute Zusammenarbeit.