Neue Überschrift

Ein wahres Geschenk dieser Lichtblick.

Lichtblick 868090

Ein wahres Geschenk dieser Lichtblick. Wir haben uns diesen besten Sohn des Bullen Losone geleistet. Es war ein hartes Ringen bis wir uns diesen linienmäßigen Leckerbissen aus einer gigantischen Kuhlinie sichern konnten. Machen Sie sich selbst ein Bild davon, wie einheitlich und nachhaltig diese Kühe vom Betrieb Bernöcker in Hausham sind. Kein Wunder also, dass Julia Hofmann so begeistert von Ihnen war. Lichtblick soll zeigen, dass es durchaus Sinn macht Linienalternative Bullen einzusetzen. Mit solchen kommen für Züchter oft höhere Preise zu Stande und vor allem haben sie höhere Chancen angekauft zu werden. Es wäre jammerschade gewesen, wäre zum Beispiel diese Kuhlinie mit einem extrem stark genutzten Bullen “verbraten“ worden. Also nutzen sie diesen Leckerbissen nun gleich für Ihre Kühe.

Wellinger- Einer der allen davon fliegt!

Wellinger 190830_1

Den Bullen Wellinger hat Andrea Weismeier aus Zuchering mitgebracht. Die H- Linie vom Betrieb Aidelsburger ist bestens bekannt, sehr viele erfolgreich geprüfte Bullen und auch Bullen Väter entstammen dieser Linie. Manitoba, Round up oder Manutius sind wohl die Prominentesten der letzten Jahre.

Die Mutter von WELLINGER ist die fünfkälbrige Weburg Tochter Heburg. Mit einer Höchstleistung von fast 14.000 kg Milch bringt sie viel Leistungsbereitschaft für Wellinger mit.

Auch ihre Mutter die 7- kälbrige Round up Tochter Hupe hat eine hervorragende Durchschnittsleistung von über 11.000 kg Milch. Wahnsinn ist diese Leistung, und noch um ein Vieles mehr, wenn man diese beiden Kühe einmal zu Gesicht bekommt.

Frisch abgekalbt mit keinerlei Schwellung im Euter sowie einem hervorragenden Eutersitz hat sie Andrea Hefner bei der Besichtigung sehr begeistert, Hupe im Hintergrund sogar noch mehr. Aus solchen Kühen zu kaufen verspricht extrem viel Nachhaltigkeit. Wir sind hier sehr überzeugt, dass die Nutzungsdauer von 124 bei seinen Töchtern wirklich in die Realität umgesetzt werden kann. Die besten Wobbler- Söhne stehen damit bei der Euro Genetik. Und dem Exterieurstarken Wellinger, der zudem mit Euter 120 aufwarten kann, kann kein anderer seiner Halbbrüder das Wasser reichen. 



VIELMEHR- Hornlos geht nicht!

Dieser reinerbig hornlose ist ein Vollbeat-Sohn und damit ein Enkel des poositiv geprüften Bullen Votary. Er stammt aus der schönen Irola-Tochter Kala. Auch die Großmutter, eine sechskälbrige Imposium-Tochter, und die Urgroßmutter Korona sind noch fit. Er bringt eine gute Milchleistung und eine Top-Fitness, wobei er in allen Einzelmerkmalen positiv ist. Sein genomisch leichtes Kalbeverhalten dürfte ihn sogar als Kalbinnenbulle auszeichnen. Seine Töchter scheinen rahmig zu werden, auf funktionalen Fundamenten zu stehen und ausgezeichnete Euter mit optimaler Strichlänge und Spitzen-Strichplatzierung und Spitzen-Strichstellung zu bringen. Vielmehr kann man von einem Spitzen-Hornlosvererber nicht erwarten.

MALINIWINI- Ein Top- Hornloser!

Dieser Bulle trägt den Namen der Stammkuh LINIWINI. Sie ist wohl eine der bekanntesten Fleckviehkühe ever. Als Mutter von OSTENDE, Everest oder ROCKEFELLER ist sie weit über alle Grenzen hinaus bekannt. LINIWINI lebt noch immer und geniesst nun eine Exklusivpflege bei ihrem Züchter Siggi Eberlein. Die Großmutter von MALINIWINI PP ist die Everest- Vollschwester Lina. Seine Mutter Linele ist eine schöne Ralmes- Tochter. Mit dem Namen dieses Bullen soll dieser Wahnsinns- Kuh LINIWINI einfach ein besonderes Denkmal gesetzt werden, zumal die LKV- Namensregelung der Kuh immer ihr letztes I gekostet hat. So steht sie fast überall als Liniwin in den Pedigrees. Dass auf Anhieb die Zucht eines solch interessanten reinerbigen Bullen gelingt; ist bemerkenswert.

Fast +1000 ZW Milch kg, gutes Kalbeverhalten, Top- Fundament und ÖZW 123!

Hinsichtlich Vererbungsleistung bleiben bei Milchmenge und Fitness keine Wünsche offen. So verspricht MALINIWINI PP mit einem hohen ÖZW von 123 Punkten sehr unkomplizierte Tiere. Er dürfte auch auf Kalbinnen gut einsetzbar sein und verspricht Tiere mit optimalem Rahmen, herausragenden Fundamenten, vor allem sehr straffer Fessel und gut sitzenden, kleinen Eutern trotz der Leistungsstärke, welche mit optimal langen Strichen ausgestattet sein sollen. Das dieser Bulle auch noch A2A2 Träger ist, mag für den ein oder anderen zudem interessant erscheinen.